🐎

Mitarbeiter-Partizipation & das geliebte Büro

Ein Büro ist exakt so gut, wie es die Mitarbeiter finden. Natürlich muss die Umgebung zu den Teams, ihren Arbeitsweisen und dem Arbeitsalltag passen. Eine solche Umgebung sieht für ein Entwicklerteam ganz anders aus als für das Personal­management. Fast noch wichtiger als die Funktionalität einer Umgebung ist aber deren emotionale Akzeptanz durch jeden einzelnen Mitarbeiter. Und Akzeptanz entsteht durch Mitsprache und Beteiligung.

Steigerung der Mitarbeiter-Performance *
durch Personalisierung der Arbeitsumgebung

0%

Keine
Personalisierung

+17%

Personalisierung
durch Designer

+32%

Personalisierung
durch Mitarbeiter
* Steigerung der durchschnittlichen kognitiven Leistungsfähigkeit / Craig Knight 2009

Deshalb setzen wir uns mit jedem Mitarbeiter-Team zusammen, reflektieren gemeinsam den Arbeits­alltag, die Kommunikations­wege und Arbeitsmodi, und entwickeln iterativ am physischen Modell ein Layout, welches das Arbeiten unterstützt, und ‑ eben fast wichtiger ‑ mit dem sich das Team wohl und zuhause fühlt.

Zusammen­arbeitsplatz

Der Schreibtisch ist der VW Golf unter den Arbeitsumgebungen. Er meistert alle Situationen okay, aber Rennen gewinnt man damit nicht. Er ist eben für Einzelarbeit gemacht, die aber heute oft nur noch einen Bruchteil unseres Arbeits­alltages ausmacht. Den Großteil unseres Arbeitstages verbringen wir nämlich in Zusammen­arbeit mit anderen: Teamwork, Meetings, spontane Dialoge, Video­calls etc. Oder häufiger auch in hochkonzentrierter „Tunnelarbeit“.

Tunnel
1,5 Std
Einzel
2,3 Std
  Dialog
1,5 Std
Team
1,1 Std
Meeting
0,9 Std
Social
0,7 Std
3,8 Std Einzelarbeit
 
4,2 Std Zusammenarbeit

Für all das gibt es bessere Umgebungen als den wohl­bekannten Schreibtisch oder Meetingraum. Wir erarbeiten gemeinsam mit Mitarbeitern Büro-Layouts, die dem tatsächlichen Arbeitsalltag entsprechen und ALLE Modi optimal unterstützen.